impressionen

städteromantik & moderne
  • Neue Mitte, Ulm
  • Historisches Rathaus Ulm
  • Oberes Tor und Heimatmuseum, Weißenhorn
  • Fachwerkstadt Blaubeuren
  • Marktplatz, Ehingen

Prachtvolle, mittelalterliche Bauten hier, mutige, moderne Architektur gleich daneben. Die Städte der Region Ulm haben ihre ganz besonderen Reize.

Vor allem in Ulm/Neu-Ulm verbinden sich diese Gegensätze sehr gelungen auf engstem Raum. Doch nicht nur architektonisch punktet das Städtedoppel. Das abwechslungsreiche Angebot an Theatern und Museen, die vielfältigen Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten und die einzigartigen Feste bieten tolle Reiseanlässe.

Doch nicht nur Ulm als urbanes Zentrum der Region ist ein attraktives Ziel. Auch die vielen sehenswerten kleineren Städte drum herum haben ihren ganz besonderen Reiz. Ob das historische Weißenhorn, die Vöhlinstadt Illertissen, die Fachwerkstädte Blaubeuren und Munderkingen oder das barocke Ehingen: Jeder Ort hat seinen eigenen Charme und einzigartige Sehenswürdigkeiten.

höhlen & quellen
  • Tiefenhöhle, Laichingen
  • Hohle Fels, Schelklingen
  • Blautopf, Blaubeuren
  • Hohlenstein, Lonetal
  • Venus vom Hohle Fels

Mystisch und faszinierend zugleich sind die Höhlen der Schwäbischen Alb. Große Schauhöhlen mit weit verzweigten Gängen und wunderschönen Tropfsteinen erlauben eine beeindruckende Reise ins Innere der Erde. Als Highlight gilt die Tiefenhöhle Laichingen, mit 55 Metern die tiefste Schauhöhle Deutschlands.

Die Höhlen der Alb sind aber auch Zeugen der Menschheitsgeschichte und der Eiszeitkunst, denn bereits Steinzeitmenschen suchten die Höhlen auf.  Einzigartig sind die archäologischen Funde, wie der legendäre „Löwenmensch“ (Ulmer Museum) aus dem Hohlenstein im Lonetal und die berühmte 40.000 Jahre alte „Venus“ aus dem Hohle Fels bei Schelklingen – die älteste Kunst der Welt (Urgeschichtliches Museum Blaubeuren).

Ein weiteres Naturphänomen der Alb ist die sagenhafte Karstquelle Blautopf in Blaubeuren mit blau schimmerndem Quellsee – ein „Muss“ für jeden Alb-Besucher.

burgen & schlösser
  • Vöhlinschloss, Illertissen
  • Bundesfestung, Ulm
  • Schloss Neubronn, Holzschwang
  • Großes Lautertal
  • Schloss Mochental, Ehingen

Alte Rittergeschlechter, Adelsfamilien und Patrizier haben in der Region Ulm – auf der Schwäbischen Alb genauso wie an Donau und Iller – eindrückliche Spuren hinterlassen. Im frühen Mittelalter erbauten Ritter wie die Herren von Rechtenstein, von Kirchberg oder von Neuffen ihre Herrschaftssitze, die als romantische Burgruinen zum Beispiel im Großen Lautertal oder hoch über Blaubeuren erhalten geblieben sind und prächtige Ausblicke bieten.

Aus der Renaissance bis zum Barock gibt es viele kleine und große Schlossbauten. Ulmer Patrizier wie die Ehinger, Besserer oder Schad leisteten sich links und rechts der Donau kleine Landsitze als Sommerresidenzen. Reiche Kaufmannsfamilien wie die Fugger (Weißenhorn und Oberkirchberg) oder Vöhlin (Illertissen) sowie geistliche Herren (Schloss Mochental des Klosters Zwiefalten) ließen prächtige Schlösser erbauen, um ihre Bedeutung und Macht zu zeigen.

kirchen & klöster
  • Kloster, Roggenburg
  • Bibliothek, Kloster Wiblingen
  • Ulmer Münster
  • Kloster, Obermarchtal
  • Kloster, Blaubeuren

Wahrzeichen der Stadt ist das gotische Ulmer Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt. Erbaut im 14. Jahrhundert als Bürgerkirche der freien Reichsstadt, wurde es Ende des 19. Jahrhunderts in seiner jetzigen Form vollendet. Bildhauer der Spitzenklasse wie Hans Multscher, Jörg Syrlin oder Michel Erhart haben in ihren Werkstätten herausragende Kunstwerke geschaffen.

Im Zuge der Gegenreformation starteten die Klöster im katholisch gebliebenen Umland eine rege Bautätigkeit. Die Benediktiner in Wiblingen und Elchingen, die Prämonstratenser in Obermarchtal und Roggenburg ließen prächtige Klosteranlagen und Kirchen mit künstlerisch hervorragender Ausstattung errichten.

Architektonisches Highlight aus dem 20. Jahrhundert ist der expressionistische Kirchenbau St. Johann Baptist in Neu-Ulm des Architekten Dominikus Böhm.

freizeit & aktivität
  • Shopping in Ulm
  • Radfahren in der Region Ulm
  • Lokalbahn zwischen Amstetten und Gerstetten
  • Donaubad Wonnemar Ulm/Neu-Ulm
  • Wandern in der Region Ulm

Die Region Ulm bietet sich für Tagesausflüge bestens an. Shoppen oder gemütlich bummeln kann man in der in der Ulmer City genauso wie in den Städtchen der Umgebung.

Radfahren und Wandern stehen ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Dafür sorgen traumhafte Wanderpfade und ein gut geschnürtes Paket erlebnisreicher Radtouren. Die Strecken führen durch die Flusslandschaften von Donau und Iller und ihre Seitentäler, auf die höhlen- und burgenreiche Schwäbische Alb, in Städte und Dörfer sowie zu herrlichen Aussichtspunkten. Dazu bieten wir Rad- und Wanderführer mit Kartenausschnitten und Tourenbeschreibungen für Tages- und Halbtagestouren.

Für Familien sind Freizeitbäder oder Naherholungsseen, Pony- und Reiterhöfe, Kanutouren, Minigolfplätze, Dampfzugfahrten, Kindermuseen, Höhlentouren oder der Kletterwald willkommene Abwechslungen.

museen & bühnen
  • Löwenmensch, Ulmer Museum
  • Theater Ulm
  • Krippenmuseum, Oberstadion
  • Edwin Scharff Museum, Neu-Ulm
  • Kunstmuseum, Oberfahlheim

Von der Kunsthalle Weishaupt zum Urgeschichtlichen Museum, vom Museum der Brotkultur zum Krippenmuseum und vom Kindermuseum zum Bienenmuseum. Ob zeitgenössisch oder steinzeitlich: Die Themenpalette der Museen ist facettenreich. Künstler der Moderne wie Warhol, Macke und Scharff haben hier ebenso ihren Platz wie Meister der ferneren Vergangenheit wie Jörg Syrlin und Januarius Zick.

Einfach abwechslungsreich! „Der Vorhang hebt sich, die Bühne belebt sich.“, heißt es in den Theatern. Neben dem Theater Ulm, dem ältesten Stadttheater Deutschlands, begeistern viele weitere Häuser und Bühnen wie in Neu-Ulm, Weißenhorn, Illertissen, Langenau, Erbach und Blaustein die Besucher. Neben Klassikern und Boulevardstücken hat auch experimentelles Theater hier durchaus seinen Platz.

Raum für große Konzerte aus Pop, Klassik und Comedy bieten zum Beispiel die ratiopharm arena in Neu-Ulm und die Lindenhalle in Ehingen.