Aktionstage „Nachhaltig Haltbar“, urmu Blaubeuren

www.urmu.de

Sonderausstellung „Werden und Vergehen – Der Kreislauf des Lebens“, urmu Blaubeuren

Mit dem Tod beginnt auch der Prozess des Vergehens. Egal ob Mensch, Tier oder Pflanze – in einer festgelegten Reihenfolge beginnen Enzyme, Bakterien, Aasfresser und Kleinstlebewesen mit der Zersetzung. Aber auch jeder Gegenstand, den wir herstellen, ist einem Alterungs- und Auflösungsprozess unterworfen. Abhängig von der Umgebung geschieht das schnell oder langsam: Eine Maus ist im Wald bereits nach wenigen Tagen vergangen, eine Plastikflasche wird dort noch über 400 Jahre zu sehen sein!

Bleibt also vom Leben auf der Erde am Ende gar nichts übrig? Mumien, Knochen und Zähne aus der Eiszeit sowie Millionen Jahre alte Fossilien beweisen das Gegenteil. Sie sind aber nicht nur Zeugen der Vergänglichkeit, sondern geben auch Hinweise darauf, wie das erste Leben auf der Erde entstanden sein könnte.

Die Ausstellung beleuchtet die einzelnen Stufen des Vergehens. Sie zeigt aber auch anhand von Mumien, Knochen und Fossilien besondere Formen des Nicht-Vergehens und schließt den Kreislauf zum Werden der ersten Organismen.

www.urmu.de